Nah am Wasser gebaut
© Getty
April 2018

Nah am Wasser gebaut

Von Volker Paulun
Drei Landebahnen hat der Flughafen von Barra, einer kleinen Insel der Äußeren Hebriden vor der schottischen Küste – mehr als London-Heathrow. Aber das ist bei Weitem nicht das Bemerkenswerteste, was man über den Landeplatz berichten kann.

Die Bucht von Barra verwandelt sich bei Ebbe zum einzigen Strandflughafen der Welt – bis die Flut den Flugbetrieb wieder unterbricht. Das Wasserwechselspiel führte schon dazu, dass – neben dem fast schon alltäglichen Treibgut – ein gestrandeter Hai von der Startbahn gesammelt werden musste. Auch Touristen müssen regelmäßig verscheucht werden. Trotz der ungewöhnlichen Umstände ist Barra ein regulärer Linienflughafen mit zwei Flugverbindungen nach Glasgow pro Tag. Wann die Propellermaschine von Typ DHC-6 Twin Otter allerdings starten und landen kann, das entscheiden die Gezeiten.

​Ein Flugzeug zu erfinden ist nichts. Es zu bauen ein Anfang. Es zu fliegen, das ist alles

Ferdinand Ferber (1862–1909),
französischer Flugpionier
Weitere ungewöhnliche Flughäfen
  • <strong>St. Maarten</strong> <br/>Um auf dem Karibik-Eiland zu landen, fliegen die Jets so dicht über den Maho Beach, dass sie zum Greifen nah erscheinen.
    St. Maarten
    Um auf dem Karibik-Eiland zu landen, fliegen die Jets so dicht über den Maho Beach, dass sie zum Greifen nah erscheinen. © Getty
  • <strong>Jumbolair Airport </strong>Hollywood-Star und Hobbypilot John Travolta hat wie auch ein paar andere Multimillionäre seine Villa direkt an einer der beiden Landebahnen des Privat-Flughafens errichtet. Während Normalbürger mit dem Auto vor die Haustür rollen, nimmt Travolta dafür eine Boeing 707.<br/><br/>
    Jumbolair Airport Hollywood-Star und Hobbypilot John Travolta hat wie auch ein paar andere Multimillionäre seine Villa direkt an einer der beiden Landebahnen des Privat-Flughafens errichtet. Während Normalbürger mit dem Auto vor die Haustür rollen, nimmt Travolta dafür eine Boeing 707.

    © architecturendesign.net
  • <strong>Gibraltar </strong><br/>Wenn dort ein Passagierjet einschwebt oder abhebt, ist die britische Kolonie vom spanischen Festland abgeschnitten, denn Autos und Fußgänger müssen die Piste des Flughafens queren, um in die Enklave zu kommen.
    Gibraltar
    Wenn dort ein Passagierjet einschwebt oder abhebt, ist die britische Kolonie vom spanischen Festland abgeschnitten, denn Autos und Fußgänger müssen die Piste des Flughafens queren, um in die Enklave zu kommen. © Simon Alborz/Wikipedia
  • <strong>Will Rogers Airport </strong><br/>Wer hier landet, hat unter Umständen reichlich was auf dem Kerbholz: Ein Gate des Flughafens von Oklahoma City führt direkt in den Zellentrakt des örtlichen Gefängnisses.
    Will Rogers Airport
    Wer hier landet, hat unter Umständen reichlich was auf dem Kerbholz: Ein Gate des Flughafens von Oklahoma City führt direkt in den Zellentrakt des örtlichen Gefängnisses. © Google Maps